Aktuelles
 Laufkurse
 NW-Kurse
 Spendenläufe
 Seminare
 Marathon
 Ausbildung
 Anmeldung
 Nur Laufen?
 Lauftherapie
 Prävention
 Therapeuten
 über das LLH
 Kursusbilder
 Kontakt
 Impressum
 Partner
 LLH-Archiv
Feedback

Stand: 8/2017

Lauftherapie – der sanfte Weg zur Gesundung!

Früher war Laufen eine reine Wettkampfsportart, bei der es ausschließlich um Leistung ging. Die Lauftreffidee der siebziger Jahre hat die Einstellung zum Laufen schon etwas geändert. Es wurde in Gruppen gelaufen und zwar nach dem jeweiligen Leistungsstand der einzelnen Teilnehmer. Heute wird diese Form des Laufens noch professioneller auf das einzelne Individuum abgestimmt. Die Lauftherapie möchte Ihnen einen Weg zeigen, mit dem Sie ihre persönliche Krise, sei sie psychischer oder körperlicher Natur, bewältigen können. Sind Sie einsam, oder wollen einfach nur etwas Neues tun? Der Besuch eines Lauftherapiekurses wird Ihnen eine lohnende Erfahrung sein.

Zuerst sollten Sie einige Dinge über die Lauftherapie wissen. „Wie du dich fühlst, spiegelt sich sehr deutlich darin wider, wie dein Körper sich mit dir fühlt.“ (Ashley Montagu) Viele unserer Mitmenschen fühlen sich aus irgendwelchen Gründen nicht wohl, ja ganz erbärmlich, bis hin zum Kranksein oder sogar zum Todeswillen. Diese Menschen müssen ihr Unwohlsein nicht einmal mit Worten ausdrücken. Man kann es ihnen schon äußerlich ansehen. Wie man sich bewegt, wie jemand sitzt oder geht, sagt mehr über ihn aus als die Antwort auf die Frage: „Wie geht es dir?“

Egal, in welche Richtung du läufst,
laufen ist immer richtig.

In der heutigen Zeit hat sich der Lebensstil der industrialisierten Zivilisation so stark verändert, dass wir durch unsere modernen Errungenschaften und den "modern way of life" nicht besser dran sind als früher. Das Gegenteil ist der Fall. Wir werden krank und fühlen uns in unserer Haut nicht wohl. Lapidar sprechen wir heute von Zivilisationskrankheiten, nicht so lapidar führen sie aber am häufigsten zu einer schweren Krankheit, oder schlimmsten Falls zum Tode.

Start Marathon

Sehr häufig ist die Schulmedizin am Ende, wenn es darum geht, dem Menschen zu zeigen wie „Hilfe zur Selbsthilfe“ funktioniert. Der Mensch selbst muss seine Gesundheit und sein Leben bestimmen und eigenverantwortlich für sich sorgen können. Genau an diesem Punkt setzt die Lauftherapie an, und kann so ein wesentlicher Bestandteil der Gesundheitsförderung sein.

Lauftherapie ist sehr einfach. Um so erstaunlicher ist es, dass sie erst seit 12 Jahren in Europa eingesetzt wird. Professor Alexander Weber von der Universität Paderborn etablierte die Lauftherapie nach amerikanischem Vorbild in Deutschland und somit in Europa. Mittlerweile hat sich eine eigenständige Therapieform – das Paderborner Lauftherapie Modell – entwickelt. Die Lauftherapie setzt am Körper an, beschäftigt sich aber mit dem Menschen als Ganzes. Im wörtlichen Sinn wird geduldig Schritt für Schritt körperliche, seelische und geistige Fitness entwickelt (Alexander Weber, Universität Paderborn). Das reine Laufen ist nur unser Instrument auf dem Weg zur Genesung, im Vordergrund steht der Mensch mit allen „Hochs und Tiefs“.

Im Gegensatz zum reinen Laufen im Lauftreff wird der Kurs, wenn es gewünscht wird, mit Gesprächen von den Therapeuten oder ihren Gruppenmitgliedern begleitet. Dadurch ergeben sich nicht nur positive körperliche Effekte (verbessertes Herz-Kreislaufsystem, verbesserte Durchblutung, größeres Atemvolumen, niedriger Puls und Blutdruck, verbesserte Muskulatur, Senkung des Cholesterinspiegels, Kontrolle und Einstellung des Gewichts etc.), sondern Nebeneffekte wie z. B. Stressabbau, Veränderung der Ernährung, eine bessere Figur, verbesserte Sinneswahrnehmungen, ein abwechslungsreicheres Sexualleben, der Raucher wird vielleicht zum Nichtraucher, die geistige Leistungsfähigkeit steigt und vieles andere mehr.

Aquajogging

Der langsame Dauerlauf, Walking oder Nordic-Walking (Gehen mit Stöcken) mit oder ohne Lauftreff oder Trainer, aber im besonderen im Lauftherapiekurs, ist geeignet das allgemeine Bewusstsein für die Chancen selbstverantwortlicher Gesundheit zu schärfen und Menschen darin zu bestärken, auch körperlich ein bewegtes Leben zu führen. Außerdem macht Laufen und Sichbewegen wahnsinnig viel Spaß und man trifft nette Leute.

Die offizielle Definition von Lauftherapie vom Deutschen Lauftherapiezentrum lautet: „Die Lauftherapie ist ein ganzheitlicher, unspezifischer Weg zur Prophylaxe und Behandlung von Beeinträchtigungen im physischen und psychischen Bereich."
nach oben

weiter